Aktuelles

Presse, CARD/1, CARD 1, eView, Visualisierungen, Infrastrukturpolitik, Großraum Leipzig, SMWA, Photorealistische Animation, Innovative Produkte, Multimedia, Maschinenbau, Cross Media Systeme, Marketing, Dokumentation, Archivierung, Verkehrsbauvorhaben, Präsentation, Alle Meldungen, Innovationspreis, Luftbilder, Softwareentwicklung, Design Lösung, Aktualisierung von Webseiten, Redesign, Produkte, Planfeststellung, IO-Viewer, WWW, Projekt, Digisax Forum, Webauftritt

Aktuelles 2016: Am 14. und 15.Juni zur "EXPO auf Schalke nach Gelsenkirchen!

Mai 2016: Rasen raus - EXPO rein! In der VELTINS-Arena, der modernsten Multifunktionshalle Europas mit legendärem Fußball-Flair, laden HolzLand, der MDH und der Baustoffring zur "EXPO auf Schalke" ein.

Die HolzLand-EXPO findet nun schon zum 7. Mal statt - und diesmal mit der INTER OFFICE und ihrem Terrassenkonfigurator und weiteren Produkt-Konfiguratoren wie Dachzubehör, Sichtblenden, Geländer usw., rund ums Bauen und Holz.

Es ist eine informative Plattform, auf der sich Händler und gelistete Lieferanten der HolzLand-Kooperation, des MDH und des Baustoffrings direkt mit den Entscheidern austauschen könne. Und das in einer angenehmen Atmosphäre effizient an ein oder zwei Tagen.

Auch wir sind also für Sie da am 14. und 15. Juni 2016 zur "EXPO auf Schalke"!

Besuchen Sie uns auf Stand D25h.

Eintrittskarten unter: info@interoffice.de 

Betreff: Eintritt zur EXPO auf Schalke

Ihr René Kirchbach

Geschäftsführer INTER OFFICE GmbH

Aktuelles 2015: INTER OFFICE spendet für Ärzte ohne Grenzen

August 2014 7. Dresdner Entencup zum Dresdner Stadtfest 2014

Zum wiederholten Male unterstützt INTER OFFICE den "Dresdner Entencup", welcher als Benefizveranstaltung jedes Jahr einem sozialen Zweck zu Gute kommt.

Der 7. Dresdner Entencup findet im Rahmen des Dresdner Stadtfestes am 17.08.2014 um 15:15 Uhr statt und wird von den 12 Dresdner Lionsclubs und 2 Leo-Clubs organisiert und durchgeführt. Mit über 7.000 Enten wird auch dieses Jahr der Entencup, auf der Elbe, ein voller Erfolg. Der diesjährige Spendenempfänger ist der Kinder- und Jugendzirkus KAOS der Kindervereinigung Dresden e.V.

Weitere Informationen zur Teilnahme und zu den möglichen Gewinnen finden Sie unter www.dresdner-entencup.de.

August 2013 Eröffnung der Dresdner Waldschlösschenbrücke

Mit der Eröffnung der Waldschlösschenbrücke findet ein Stück Dresdner Geschichte seinen Abschluss. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich einen Eindruck des Bauablaufes auf der von uns erstellten Website www.wsb-info.de zu erhalten.

Gleichzeitig möchten wir Sie natürlich einladen, das Spektrum unserer Dienstleistungen im Bereich Industrie und Infrastruktur auf unserer neuen Website einzusehen.

Den Film zum Bau der Waldschlößchenbrücke im Zeitraffer, können Sie sich auf www.Dresden.de und auf dem Dresdner Youtube channel ansehen.

August 2013 6. Dresdner Entencup zum Dresdner Stadtfest 2013

Zum wiederholten Male unterstützte INTER OFFICE den "Dresdner Entencup", welcher als Benefizveranstaltung jedes Jahr einem sozialen Zweck zu Gute kommt.

Der nunmehr 6. Dresdner Entencup fand im Rahmen des Dresdner Stadtfestes am 18.08.2013 statt und wurde von den 12 Dresdner Lionsclubs und 2 Leo-Clubs organisiert und durchgeführt. Mit über 7.000 gestarteten Enten war der Entencup, auf der Elbe, ein voller Erfolg. Damit konnte ein Reinerlös von 31.031 € dem Malwina e.V. übergeben werden.

Um möglichst viele für den Dresdner Entencup begeistern zu können, realisierte INTER OFFICE die offizielle Webseite www.dresdner-entencup.de und engagiert sich im Organisationsteam und beim Verkauf von Enten-Adoptionsscheinen.

Dezember 2012 Forschungsprojekt BAMIO-Smoke abgeschlossen

  • Über 80 % der Menschen, die in Bränden ums Leben kommen, sterben nicht an der Hitzeeinwirkung sondern am Rauch. Mit dem Forschungsprojekt "BAMIO Smoke" wurde das Ziel, simulierten Brandrauch mit seinen spezifischen Eigenschaften in Echtzeit abzubilden, verfolgt und erreicht.

    In Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Materialforschung und -prüfung (BAM) wurde zunächst ein mathematisches Modell entwickelt werden, dass die chemische Zusammensetzung von Brandrauch mit dessen optischen Eigenschaften beschreibt.

    In Folge wurde durch INTER OFFICE ein neuartiges Visualisierungs-Werkzeug entwickelt, dass die Visualisierung von Brandrauch und dessen Eigenschaften sowohl quantitativ als auch qualitativ in Echtzeit ermöglicht. Mit der geschaffenen Software-Lösung können in der Brandschutzplanung Aussagen über Rettungsmöglichkeiten, Sichtweiten im Brandfall, die Verteilung des toxischen Potentials sowie Bedingungen für den Feuerwehreinsatz getroffen werden.

    Gefördert mit Mittel des Bundeswirtschaftsministeriums im Förderprogramm des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM).

Oktober 2012 Success Story: INTER OFFICE auf dem FGSV-Kongreß

  • 16.10.2012

    INTER OFFICE präsentiert gemeinsam mit der BUNG AG sein Einwands- und Erwiderungsmanagement im Planfeststellungsverfahren auf dem FGSV-Kongress 2012

    Neben neuesten Produkten aus den Bereichen Echtzeitsimulation und Tunnelsimulation haben wir unsere diesjährige Kongreßpräsenz gemeinsam unter den Titel Einwands- und Erwiderungsmanagement im Planfeststellungsverfahren gestellt.

    Wir informierten über ein von uns entwickeltes neuartiges webbasiertes Softwaresystem, welches bereits in mehreren Projekten im Einsatz ist. Die neuartige Herangehensweise mit unserem Softwaresystem ermöglicht es, die Bearbeitungszeiten und den Arbeitsanfall bei Verfahren mit erhöhtem Einspruchspotential zu verringern, sämtliche Informationen zusammenzufassen und die Ergebnisse auch für die Erstellung des letztendlichen Planfeststellungsbeschlusses komfortabel nutzbar zu machen.

    Wir danken allen Besuchern, welche wir auf dem Kongreß begrüßen durften und stellen allen Interressierten hier gern nochmal eine Auswahl an Informationsmaterial bereit.

    Weiterführende Informationen zum präsentierten Einwands- und Erwiderungs-Management System erhalten Sie auf folgender Seite oder direkt als PDF-Dokument-Download über folgende Links.

     

     

Dezember 2011 INTER OFFICE zeigt Engagement beim Schutz bedrohter Meeresschildkröten

  • 24.12.2011

    INTER OFFICE zeigt Engagement beim Schutz bedrohter Meeresschildkröten und unterstützt den Bau einer Kokosnusswasser- Gewinnungs- und Abfüllanlage im Brutgebiet (Shell Beach Guyana)

    Was haben Quallen, Plastiktüten und Meeresschildkröten gemeinsam oder miteinander zu tun?

    Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal über wachsende Quallenplagen an Ihrem Urlaubsstrand geärgert? Vielleicht waren Sie ja auch schon einmal Augenzeuge mit Plastikmüll verunreinigter Strandpassagen oder in der Nähe von Hafenanlagen am Meer?

    Seit Jahren verringern sich auch die Populationen von imposanten Meeresbewohnern wie den Meeresschildkröten. Sie kennen vielleicht Bezeichnungen wie Letherback, für Riesenschildkröten, den Karettschildkröten oder den Suppenschildkröten. Sie alle sind Jahr für Jahr und Tag für Tag in unseren Weltmeeren unterwegs.

    Nur zur Eiablage kehren sie alle 4-6 Jahre an den Strand ihrer Geburt zurück. Diese „navigationstechnische“ Sensation wird bereits in den ersten Minuten nach Ihrer Geburt biologisch determiniert. Das heißt, sie kehren immer wieder exakt an den Strand ihrer eigenen Geburt, „Ihrer Heimat“, zurück. Einer dieser Strände der in der Geschichte von Tausenden von Schildkröten besucht wurde, ist der Shell Beach in Guyana in Südamerika an der südlichen Grenze von Venezuela.

    Die Meeresschildkröten sind die einzige Spezies der Welt, die Quallen auf ihrem Speisezettel haben und ihre weltweite Dezimierung verschafft eben auch den hier thematisierten Quallen die Möglichkeit, ihre Populationen gegen den Trend zu vergrößern. Was wir von Zeit zu Zeit zu Recht beklagen dürfen. Verschärfend kommt hinzu, daß unsere Schildkröten eben auch im Meer treibenden Plastikmüll bestehend aus Tüten und Flaschen für schillernde Quallen halten und daran elendiglich zugrunde gehen. Wissenschaftler haben ermittelt, daß mittlerweile bis zu 75% der im Meer lebenden Schildkröten Spuren von Plastikmüll in sich tragen.

    Seit Jahren unterstützt die INTER OFFICE GmbH die Dresdner Eerepami Stiftung, die es sich z.B. gemeinsam mit der GMCTS aus Guyana zur Aufgabe gemacht hat, die bedrohten Areale des Regenwaldes und vom Aussterben bedrohte Populationen zu schützen. Ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Arbeit widmet sich der Bevölkerung oftmals indigener Herkunft, in Form von Ausbildungsprogrammen und Einkommensalternativen zu Raubbau, Wilderei und Arbeitslosigkeit.

    Das aktuelle Projekt, der Bau einer Kokosnusswasser-Gewinnungs- und Abfüllanlage, hilft den Bauern bei der Verbesserung ihrer Einkommenssituation und damit ihrer Lebensgrundlagen. Dieses Projekt bündelt in einer Idee die Nutzbarmachung von natürlichen Ressourcen mit der Schaffung einer Vermarktungsalternative und der Erzielung alternativer Beschäftigung und Einkommen. Keine Alimentierung aus dem In- oder Ausland sondern selbstbestimmtes und eigenverantwortlicheses Handeln haben uns davon überzeugt, auch einen Beitrag hierfür zu leisten.

    Nehmen Sie sich also bitte die Zeit, die angebotenen Bilder und Filme auf sich wirken zu lassen.

April 2009 Forschungsprojekt TUSIMA (Tunnel Simulation und Faktor Mensch Analyse)

INTER OFFICE gehört zu den Hauptinitiatoren des Forschungsprojektes TUSIMA, einer Untersuchung der Verkehrssicherheit von Straßentunneln, unter Nutzung von Simulationstechnologien und der Integration der menschlichen Verhaltensweise in einer Faktor-Mensch-Analyse.

In Kooperation mit dem Forschungsunternehmen HFC Human-Factors-Consult GmbH aus Berlin wird ein Tunnelsimulator geschaffen, der den Entwurf neuer Tunnel sowie die Sanierung und Rekonstruktion bestehender Tunnel optimieren soll. Der Mensch als Risikofaktor rückt dabei in den Mittelpunkt der Betrachtung. Durch die Simulation menschlichen Verhaltens in veränderbaren, regelkonformen Tunnelanlagen werden Daten zur Verfügung gestellt, die Planungsbüros, Konstrukteuren und Ausstattern von Tunneln, sicherheitsrelevante Informationen liefern.
Mithilfe dieses Projektes soll die allgemeine Verkehrssicherheit erhöht und der Betrieb sensibler Verkehrsinfrastruktur-Anlagen insgesamt verbessert werden.

Gefördert mit Mittel des Bundeswirtschaftsministeriums im Förderprogramm des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM).